Christuskirche Eimsbüttel

    UMGESTALTUNG DES INNENRAUMES DER CHRISTUSKIRCHE EIMSBÜTTEL

    Der Innenraum im neuen Glanze

    Die Christuskirche wurde im 19. Jhd erstellt, im 2. Weltkrieg teilweise zerstört und Anfang der 50-iger Jahre wieder aufgebaut. Die Kirche ist ca. 37 m lang, 7 m breit u. 18 m hoch. Im Rahmen der Umgestaltung des Kircheninnenraumes wurden die noch erhaltenen Bauteile z. T. wieder verwendet und entsprechend ergänzt. Wir haben den neuen Durchgang von der Kirche in das Gemeindehaus hergestellt, sowie denkmalpflegerische Rekonstruktionen beim Mauerwerk – Strukturen, Ornamentik und Säulen – durchgeführt. Im Zuge der Umgestaltung haben wir das Dach gedämmt, die abgehängte Decke erneuert – ca. 170 qm Deckenspiegel mit Schattenkante und Lochplatte – und Laufstege auf der Decke hergestellt.
    • Gewerke: Zimmerer- und Trockenbauarbeiten, Maurerarbeiten
    • Bauherr: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eimsbüttel, Hamburg
    • Architekt: Stölken Schmidt, Architekten BDA, Hamburg
    Bauzeit: 2009